Dienstag, August 08, 2017

mein Plotter bekommt eine Hülle

Tja, schon bei meinem ersten Cameo wollte ich mir eigentlich immer eine Hülle nähen.... über 2 Jahre war er bei mir, aber eine Hülle hat er nie bekommen. Seit letztem Jahr habe ich dann auf den Cameo 3 gewechselt und das Thema Hülle war nie so richtig aktuell.... tja, bis ich bei Iris von Nähpuls auf einen Probenähaufruf gestoßen bin...

Ich durfte tatsächlich beim Probenähen dabei sein und habe mich sehr darüber gefreut. Ich mag solche Probenähgruppen einfach gerne, gerade wenn der Austausch gut läuft. Es ist spannend zu sehen, wie der gleiche Schnitt so unterschiedlich umgesetzt wird, wie sich ein Schnitt bzw. das eBook dazu entwickelt und auch welche Probleme man selbst oder auch die anderen haben und woran man vorher gar nicht denken konnte.



Ich habe sehr schnell entschieden, eine gefütterte Hülle zu nähen, da ich das lieber mag - außerdem stand schnell fest, dass ich auf das Schrägband verzichte. So toll das auch aussieht - es sieht nur bei anderen so toll aus und ich habe mir so einen Kampf erspart ;).


Der Schnitt passt perfekt und die Anleitung ist gut bebildert und detailliert beschrieben. Der Clou ist die Kabelaufbewahrung an der Seite der Hülle, denn wenn man den Plotter gerade sowieso nicht benutzt, hat man so auch das Datenkabel zum Rechner perfekt verstaut!




Ich habe für meine Hülle zu Riley Blake Stoffen gegriffen. Der türkise Chevron passt einfach zu mir <3 und auch den blauen Gracie Girl Stoff hüte ich schon lange. Zuerst war mir meine Hülle noch ein bisschen zu schlicht und ich habe ein paar Tage darüber nachgedacht, welchen Plott ich noch aufpressen könnte... aber so richtig entscheiden konnte ich mich nicht und mittlerweile finde ich die Hülle auch gut, genauso wie sie ist.



Den Schnitt "Nähpuls Hülle für den Plotter" gibt es hier bei makerist. Momentan nur für den Cameo 3 passend, aber vielleicht ändert sich das bald ;). Und für die ersten 25 Käufer gibt es das eBook zum Einführungspreis! Na und mal ehrlich, hat Dein Plotter schon eine (selbstgenähte) Hülle?

Dienstag, August 01, 2017

Organza Obstbeutel mit doodled fruits

So, heute kommt, der nächste post, der eigentlich schon längst fertig sein könnte... wenn ich ihn denn geschrieben hätte *lach*. Denn auch das Probeplotten zu den Doodled Fruits von Silhouette Love ist schon eine ganze Weile her. Aber besser spät als nie ;).


Ich habe passend zu den Früchten einen Obstbeutel aus Organza genäht und war selbst ganz gespannt, ob die Folie sich auf Organza gut aufbringen lässt. Mir haben es ja besonders die Varianten mit den splashes angetan, die man nach Lust und Laune im Hintergrund variieren kann. Das macht so richtig Laune auf Sommer und Obstsalat.


Und um das ganze Obst für den Salat nicht in einzelne Plastiktüten packen zu müssen, habe ich auch endlich mal einen Obstbeutel genäht. Ich habe den Organza frei Schnauze zugeschnitten, die Seiten mit französischen Nähten verarbeitet und oben einen Tunnel genäht.

Und das Aufbügeln hat auch ziemlich gut funktioniert. Ich habe etwas Backpapier in den Beutel gelegt, da der Kleber der Folien natürlich doch durch den Organza durch geht. Aber der Plott hält super und ich finde das sieht einfach genial aus.


Da ich noch etwas mehr als nur die Limette testen wollte, ein paar weitere Versuche aber gescheitert sind (man darf die Doodled Fruits nicht zu klein plotten, das funktioniert durch die vielen Details nicht), habe ich zum einen eine Frisbee mit Vinyl beklebt und aus Snappap zwei Untersetzer geschnitten und mit Flexfolie versehen. So kann man sich mit seinem frisch geschnittenen Obstsalat auf zum Picknick im Park machen, ein bisschen Frisbee werfen und die Getränke sind vor Fliegen und anderem Getier geschützt :).


Was die anderen Mädels aus der Datei gemacht haben, könnt ihr Euch hier im dazugehörigen Lookbook anschauen und wer auf den Geschmack gekommen ist *lach*, die Datei bekommt ihr hier.
So, wer hat jetzt noch Lust auf einen leckeren Obstsalat?

verlinkt bei HoT, TT-Taschen und Täschchen und den dienstagsdingen