Donnerstag, Juni 29, 2017

mein Pineapple für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along

Schon ein bisschen unglaublich, dass das erste halbe Jahr schon so gut wie rum ist und ich es tatsächlich geschafft habe, jeden Monat einen Quilt Block zu nähen. Ich war ja am Anfang vom Jahr sehr skeptisch, ob ich überhaupt dabei bleibe.... aber nun ist schon die Hälfte der Blöcke geschafft, das motiviert doch sehr den Rest auch noch durchzuziehen :).


Für den Pineapple habe ich mal wieder etwas länger gebraucht, dabei hatte ich ziemlich am Anfang des Monats schon alle Teile zugeschnitten. Aber was sind schon 3 Wochen bei Stoffen, die sich schon seit 2009 in meinem Besitzt befinden *lach*. Vorgestern hat es mich abends also gepackt und ich habe meine Ananas genäht.


So ganz konzentriert war ich beim Zusammennähen aber wohl nicht. Mal davon abgesehen, dass die Ecken nicht so ganz an meinen Block "gepasst" haben - man sieht es sogar noch, ich habe (noch) nicht begradigt - ist mein Block fast 13" groß *räusper* . Ich habe also konsequent mit zu geringer Nahtzugabe genäht. Na, ich denke ich bekomme das am Ende irgendwie hin, dass sich alles halbwegs  zu einem Quilt zusammenfügt und es nicht mehr so arg auffällt.


Das Muster gefällt mir dagegen sehr und gefühlt hat dieser Block komplett anders funktioniert, als die vorherigen. Schon interessant, wie unterschiedlich der Prozess "Stoff klein schneiden, um ihn anders wieder zusammenzusetzen" sein kann. Und wie schön das Ergebnis am Ende ist <3.


Liebe Gesine, vielen lieben Dank für die schöne Anleitung :*. Den Log Cabin werde ich vorerst nicht nähen, obwohl mir auch dieser gut gefällt. Ich warte aber erst einmal ab, wie am Ende mein Quilt werden soll und ob ich noch weitere Blöcke einfügen mag bzw. kann.... ich kann so schlecht abschätzen, für wieviele Blöcke die Stoffe noch reichen.

Meine Ananas schicke ich zu RUMS und verlinke natürlich bei Gesine und den anderen Pineapples bzw. Log Cabins



Dienstag, Juni 27, 2017

Plotterfreebie für greenfietsens Hexie Crashkurs

Heute ist es soweit und Katharina von greenfietsen startet mit ihrem Crashkurs "Hexies nähen". Ich muss ja ganz ehrlich zugeben, so schön wie ich die Ergebnisse finde, das viele "mit der Hand nähen" schreckte mich bisher davon ab, mich selbst mit den Hexies zu beschäftigen ;). Aber ich nutze jetzt die Chance, es auszuprobieren und nehme an dem Crashkurs teil :). Nur ob ich am Ende auch tatsächlich das fertige Projekt in meinen Händen halte oder doch vorher das Handtuch schmeiße? Das kann ich selbst noch gar nicht sagen. Ich bin also sehr gespannt, was die nächsten Tage so bringen werden *lach*.
Dank einer spontanen Idee von Katharina bin ich allerdings schon ganz gut vorbereitet und habe hier zumindest schon die Papierschablonen bereit liegen und nein, das liegt nicht daran, dass ich so gerne Sachen mit der Schere ausschneide *kicher*. Ich glaube ich würde kein auch nur annähernd gleichmäßiges Hexagon genäht bekommen, wenn die Schablonen vorher von mir per Hand zugeschnitten werden müssten *traurigaberwahr*.



Aber dafür habe ich ja einen Plotter! Und da ich nicht die einzige mit einem Plotter bin, gibt es die passenden Papierschablonen für Katharinas Hexie Crashkurs heute hier als freebie für Euch. Liebe Brother Plotter Besitzer, leider kann ich die Dateien nur im .studio3 Format zur Verfügung stellen. Bitte nicht traurig sein :*. Für alle Silhouette Nutzer gibt es die Plotterdateien als Direktdownload beim Klick auf die folgenden links:


Update 30.6.: für alle, die einen brother Plotter haben oder auch für Silhouette Nutzer mit der Designer Edition von Silhouette Studio, gibt es bei der lieben Jennifer von Sewing Time das freebie nun auch als .svg Datei :) und somit Hexiespaß für alle Plotterbesitzer :D.

Nun wünsche ich uns allen viel Spaß beim Hexies nähen und freue mich mindestens mal auf Eure fertigen Werke am Ende. Wer macht denn eigentlich alles mit?